Technikunterricht im Gewerbliche Bildungszentrum Bruchsal


Im Dezember 2005 fand erstmals eine Kooperation zwischen der Albert-Schweizer-Realschule und dem Gewerblichen Bildungszentrum Bruchsal statt. Der Technikunterricht der Klasse 9a wurde in die Balthasa-Neuman-Schulle II verlegt und dort führten wir ein Projekt zum Thema KFZ-Technik durch.

Gleich nach unserer Ankunft wartete ein qualmender Versuchsmotor im Hof auf uns. "Könnt Ihr Euch vorstellen welcher Fehler hier vorliegt?" fragte Herr Endes vom GBZ. Gar nicht scheu, stellten die Schüler der 9a Technik-Gruppe sogleich Vermutungen an und siehe da, ihr gute Kombinationsgabe führte auch zur richtigen Lösung: Die weißen Abgase lassen darauf schließen, dass Wasser mit verbrannt wird! So konnte die Fehlersuche schon wesentlich eingeschränkt und vor allem gezielt angegangen werden.

Die 9a-Technik-Gruppe in zog "ihre Werkstatt" ein und nach ein paar kurzen theoretischen Tipps von Herrn Endes konnte auch sogleich mit der Arbeit begonnen werden. Immer zu zweit machten sich die Schüler an die Arbeit und begannen "ihren Motor" zu zerlegen. 

... Jetzt könnte noch eine lange Schilderung über die weitere Fehlersuche, die De- und Remontage des Motors sowie die Reperatur der defekten Motor-Bauteile erfolgen, doch darauf möchte ich an dieser Stelle gerne verzichten. Nur so viel: Die Zylinderkopfdichtung musste erneuert werden, da Kühlwasser in den Verbrennungsraum gelangte und so dem Auto ein Kolbenfresser wegen Überhitzung gedroht hätte...

Ganz besonders an unserem Projekt war die Möglichkeit zu einem Exkurs in die praktische Realität der Technik! Die Schülerin und die Schüler der 9a Technik-Gruppe hatte die Gelegenheit, das Thema KFZ-Technik so zu erleben, wie sie in der Realität tatsächlich stattfindet. Die Möglichkeit an eigenen Motoren zu arbeiten und hierfür sein eigenes Werkzeug zur Verfügung zu haben, brachte von Anfang an eine ungeheuere Motivation in die Gruppe.

Ebenso konnten die Schülerin und die Schüler der Albert-Schweizer-Realschule bei ihren Besuchen am GBZ die Einrichtung dort näher kennen lernen. Besonders interessierte die Realschüler die verschiedenen Berufszweige und das Prozedere der Ausbildung am GBZ, so dass es in den Pausen hierzu angeregte Gespräche gab.

Ganz besonderer Dank gilt abschließend Herrn Peter Endes, der das Projekt mit den Realschülern am GBZ leitetete und sich vor allem  in der Vorbereitung und Durchführung viel Mühe gab. Ebenso möchten wir uns auf diesem Weg nochmals beim Schulleiter der Balthasa - Neumann- Schule II Herrn Schwab bedanken, der dieses erfolgreiche Projekt überhaupt erst möglich gemacht hat. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten "Arbeitseinsatz" im GBZ.

Saskia Gensow
Techniklehrerin an der
Albert-Schweizer-Realschule


Bildergallerie zum KFZ-Projekt
Herr Endes
Herr Endes zeigt die wichtigsten Bauteile am Passat-Motor.
Tobias bereitet den Motor vor Philipp stellt eine Dichtung her.
Tobias und Philipp bestreichen den Motor mit Altölt. Anschließend wird das Dichtungspapier auf die Oberfläche und so die Form auf das Papier übertragen.
Dichtungsabdruck
Florian hat den Dichtungsabdruck bereits fertig.
Niko schneidet die Öffnung aus.
Niko schneidet die Öffnungen aus dem Dichtungspapier aus.
Laura stanzt die Durchlasskanäle aus.
Mit einem Stanzeisen kann Laura genormte Öffnungen ausschneiden.
Nikolai und Fabio am Motor
Nikolai und Fabio bauen die Zylinderkopfdichtung in ihren Motor ein.
Florian baut sich eine Führungshilfe
Florian schneidet den Kopf einer Schraube ab und sägt eine Nut ein, so hat er eine Führungshilfe beim Aufsetzen des Motorkopfes.





Nikolai und Fabio besuchen Herrn Endes und Herrn Schwab im Januar 2006, um sich mit einem kleinen Präsent im Namen der 9a-Technikgruppe für das tolle Projekt zu bedanken. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Balthasar-Neumann-Schule II und auf der Homepage der Balthasar-Neumann-Schule I

Saskia Gensow
3. März 2006